Die Grundlagen von ETFs

Willkommen im schnell wachsenden ETF-Universum

Das explosionsartige Wachstum von Exchange Traded Funds (ETFs) hat die Investment-Welt grundlegend verändert.

Täglich entdecken immer mehr Anleger, wie sie mithilfe von ETFs bequem handeln, einen flexiblen Marktzugang erhalten, Portfolios breit diversifizieren sowie Gebühren und Steuern effizient steuern können.

Was sind ETFs? Wie funktionieren sie? Könnten sie das richtige für Sie sein? Dieser Leitfaden beantwortet diese Fragen, damit Anleger fundierte Entscheidungen treffen und ETFs bestmöglich nutzen können.


WAS SIND ETFs?

ETFs SIND GEPOOLTE FONDS, DIE WIE AKTIEN GEHANDELT WERDEN

Investieren war einmal einigen wenigen vorbehalten, die genug Vermögen und Kenntnisse hatten, um eigene Portfolios aufzubauen. Dies änderte sich 1924 mit der Einführung gepoolter Anlage- bzw. Investmentfonds. Erstmals hatte auch die Allgemeinheit, die nur wenig investieren konnte, die Möglichkeit, sein Geld in breit diversifizierten und professionell verwalteten Aktien- und Anleihenkörben zusammenzulegen.

Gemeinschaftliche Anlagefonds wurden im Laufe der Jahrzehnte immer größer und beliebter. 1987 kam dann der „Schwarze Montag“: In einer äußerst kritischen Lage sorgten verschiedene Ereignisse dafür, dass die Marktliquidität versiegte und Aktien stark fielen. Der US-Markt gab an einem einzigen Tag um über 20 % nach.

Die staatlichen Aufsichtsbehörden in den USA versuchten, der Ursache auf den Grund zu gehen. Dabei fiel Ihnen ein Aspekt auf, der die Investment-Welt verändern sollte. Sie wiesen darauf hin, dass der Crash möglicherweise abgeschwächt oder sogar abgewendet worden wäre, wenn im Laufe des Tages ein fondsähnliches Instrument handelbar gewesen wäre. Sechs Jahre später wurde der erste börsengehandelte Fonds aufgelegt. Inzwischen ermöglichen ETFs neben weiteren nützlichen Vorteilen die bequeme Durchführung von Handelsgeschäften.

RUND UM DIE UHR IN INVESTMENTFONDS ANLEGEN

Sowohl börsengehandelte Fonds als auch traditionelle Anlagefonds bündeln Wertpapiere in diversifizierten Pools. ETFs werden jedoch wie Aktien an einer Börse gekauft und verkauft, sodass Anleger im Laufe des Handelstages Zugang zu Märkten und deren Mitteln erhalten.


WIE FUNKTIONIERT EIN ETF?

ETFS KÖNNEN LEICHT GEKAUFT UND VERKAUFT WERDEN

„Liquidität“ bezieht sich darauf, wie schnell und einfach eine Anlage ohne wesentliche Auswirkungen auf ihren Preis gehandelt werden kann. Eine geringe Liquidität kann riskant sein, weil Anleger unter Umständen dazu gezwungen sind, einen ungünstigeren Preis zu akzeptieren, wenn es nicht genügend interessierte Käufer oder Verkäufer gibt.

Diese Bedenken gelten in der Regel nicht für ETFs, auch wenn ihre Handelsaktivität sehr gering ist.

ETFs werden wie Aktien an Börsen zu ausgehandelten Preisen gehandelt, die sich im Laufe des Tages ändern. Anders als bei Aktien schwankt das Angebot an ETF-Anteilen und kann sich je nach Bedarf der Anleger jederzeit ändern. Wenn es beispielsweise mehr Verkäufer als Käufer gibt, können ETF-Anteile vom Markt genommen werden, um das Ungleichgewicht zu korrigieren und Preisstörungen zu verringern.

Bei ETFs geschieht dies, indem man die Handelsmacht ihrer Portfoliobestände nutzt. Nicht vergessen: ETFs sind „Körbe“, die normalerweise mehrere hundert unterschiedliche Wertpapiere enthalten. Auch wenn der ETF selbst kaum gehandelt wird, ist dieser immer noch liquide, wenn die in seinem Korb enthaltenen Wertpapiere rege gekauft und verkauft werden.

WARUM IST DIE LIQUIDITÄT WICHTIG?

Bei liquiden ETFs ist es weniger wahrscheinlich, dass Anleger für den Kauf von Anteilen mehr bezahlen müssen oder nur mit einem Verlust verkaufen können - was in beiden Fällen die Rendite schmälern kann.


WELCHE ARTEN VON ETFs GIBT ES?

KONTINUIERLICHE VERBREITUNG UND WEITERENTWICKLUNG VON ETFs

ETF-Anbieter reagieren auf die sich wandelnden Marktbedingungen und Bedürfnisse der Anleger, indem sie weitere Optionen und innovative neue Ansätze anbieten. Anleger haben inzwischen Zugang zu Strategien, die bei herkömmlichen gepoolten Fonds schon lange erhältlich sind. Zudem gibt es weitere Strategien, die auf ETFs beschränkt sind.

Es stehen drei ETF-Strategien zur Auswahl:

  1. An einem Ende des Spektrums befinden sich rein passive ETF-Strategien, bei denen ein breiter Marktindex nachgebildet wird (in der Regel nach Marktkapitalisierung gewichtet).
  2. Dann gibt es ETFs mit „strategischem Beta”. Diese ETFs, die auch als Smart-Beta-Fonds bezeichnet werden, zielen darauf ab, die Wertentwicklung maßgeschneiderter Indizes nachzubilden. Mit diesen Indizes sollen einige der Risiken gemindert werden, die mit Benchmarks einhergehen, die nach Marktkapitalisierung gewichtet sind.
  3. Am anderen Ende des Spektrums befinden sich aktive ETFs, bei denen Portfoliomanager entscheiden, welche Wertpapiere gekauft und verkauft werden.

PASSIV? STRATEGISCHES BETA? AKTIV? WAS IST DER UNTERSCHIED?

PASSIVE ANLAGESTRATEGIEN, bzw. „Indexstrategien“ versuchen, den Portfoliobestand und die Wertentwicklung eines Referenzindex nachzubilden, etwa den S&P 500 Index.

STRATEGISCHE BETA-STRATEGIEN, bzw. Smart-Beta-Strategien versuchen, das Renditepotenzial von nach Marktkapitalisierung gewichteten Portfolios zu verbessern, indem sie Risiken gleichmäßiger über Regionen, Sektoren und Aktien verteilen.

AKTIVE ANLAGESTRATEGIEN versuchen, ein bestimmtes Ergebnis zu erzielen, indem sie sich nur Wertpapiere aussuchen, die als besonders attraktiv betrachtet werden. In der Regel werden sie von professionellen Fondsmanagern ausgewählt.


Hier die vollständige Broschüre herunterladen >



Verluste sind möglich.

Bei diesem Dokument handelt es sich um Werbematerial. Die hierin enthaltenen Informationen stellen jedoch weder eine Beratung noch als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder Beteiligungen zu verstehen. Die Nutzung der Informationen liegt in der alleinigen Verantwortung des Lesers. J.P. Morgan Asset Management nutzt auch Research-Ergebnisse von Dritten; die sich daraus ergebenden Erkenntnisse werden als zusätzliche Informationen bereitgestellt, spiegeln aber nicht unbedingt die Ansichten von J.P. Morgan Asset Management wider. Sämtliche Prognosen, Zahlen, Einschätzungen und Aussagen zu Finanzmarkttrends oder Anlagetechniken und -strategien sind, sofern nichts anderes angegeben ist, diejenigen von J.P. Morgan Asset Management zum Erstellungsdatum des Dokuments. J.P. Morgan Asset Management erachtet sie zum Zeitpunkt der Erstellung als korrekt, übernimmt jedoch keine Gewährleistung für deren Vollständigkeit und Richtigkeit. Die Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Der Wert, Preis und die Rendite von Anlagen können Schwankungen unterliegen, die u. a. auf den jeweiligen Marktbedingungen und Steuerabkommen beruhen und die Anleger erhalten das investierte Kapital unter Umständen nicht vollständig zurück. Währungsschwankungen können sich nachteilig auf den Wert, Preis und die Rendite eines Produkts bzw. der zugrundeliegenden Fremdwährungsanlage auswirken. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für die aktuelle und zukünftige Wertentwicklung. Das Eintreffen von Prognosen kann nicht gewährleistet werden. Auch für das Erreichen des angestrebten Anlageziels eines Anlageprodukts kann keine Gewähr übernommen werden. J.P. Morgan Asset Management ist der Markenname für das Vermögensverwaltungsgeschäft von JPMorgan Chase & Co und seiner verbundenen Unternehmen weltweit. Telefonanrufe bei J.P. Morgan Asset Management können aus rechtlichen Gründen sowie zu Schulungs- und Sicherheitszwecken aufgezeichnet werden. Soweit gesetzlich erlaubt, werden Informationen und Daten aus der Korrespondenz mit Ihnen in Übereinstimmung mit der EMEA-Datenschutzrichtlinie von J.P. Morgan Asset Management erfasst, gespeichert und verarbeitet. Die EMEA-Datenschutzrichtlinie finden Sie auf folgender Website: www.jpmorgan.com/emea-privacy-policy. Da das Produkt in Ihrem Land möglicherweise nicht oder nur eingeschränkt zugelassen ist, liegt es in Ihrer Verantwortung sicherzustellen, dass die jeweiligen Gesetze und Vorschriften bei einer Anlage in das Produkt vollständig eingehalten werden. Es wird Ihnen empfohlen, sich vor einer Investition in Bezug auf alle rechtlichen, aufsichtsrechtlichen und steuerrechtlichen Auswirkungen einer Anlage in das Produkt beraten zu lassen. Fondsanteile und andere Beteiligungen dürfen US-Personen weder direkt noch indirekt angeboten oder verkauft werden. Bei sämtlichen Transaktionen sollten Sie sich auf die jeweils aktuelle Fassung des Prospekts, der Wesentlichen Anlegerinformationen (Key Investor Information Document – KIID) sowie lokaler Angebotsunterlagen stützen. Diese Unterlagen sind ebenso wie die Jahres- und Halbjahresberichte und die Satzungen auf Anfrage kostenlos bei JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., 6 route de Trèves, L-2633 Senningerberg, Grossherzogtum Luxemburg oder bei Ihrem Finanzberater oder Ihrer Vertretung von J.P. Morgan Asset Management vor Ort oder unter www.jpmorganassetmanagement.de erhältlich. Börsengehandelte Fonds (ETFs) im Rahmen von Anteilen an Organismen für gemeinsame Anlagen in Wertpapieren („OGAW“), die am Sekundärmarkt erworben werden, können normalerweise nicht direkt an OGAW-ETFs zurückverkauft werden. Anleger müssen Anteile an einem Sekundärmarkt unter Hinzuziehung eines Mittlers (z. B. Börsenmakler) kaufen und verkaufen. Dafür können Gebühren anfallen. Des Weiteren kann es sein, dass Anleger beim Kauf von Anteilen mehr als den aktuellen Nettoinventarwert zahlen und bei deren Verkauf weniger als den aktuellen Nettoinventarwert erhalten. Herausgeber in Deutschland: JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Frankfurt Branch, Taunustor 1, D-60310 Frankfurt am Main. Herausgeben in Österreich: JPMorgan Asset Management (Europe) S.à r.l., Austrian Branch, Führichgasse 8, A-1010 Wien.

0903c02a826129ed




 


ETF-Hauptseite

Unsere Strategien und wissenswerte Informationen zu ETFs im Überblick.

Zurück ►

Erfahren Sie in unserem erklärenden Animationsvideo, wie der Global Income Fund dank seines breit gestreuten und flexiblen Investmentansatzes in zahlreiche ertragbringende Anlageklassen investiert. Auf einfache und anschauliche Art und Weise erläutern wir Ihnen die Arbeit des Fondsmanagements genauer und wie Anleger mit dem Fonds regelmäßige und attraktive Erträge erzielen können.