J.P. Morgan Asset Management baut die ETF-Plattform aus

ETF-Team personell verstärkt und Fondspalette erweitert

Frankfurt, 12. Juni 2018 – Im Rahmen des Ausbaus der europäischen ETF-Plattform hat J.P. Morgan Asset Management Philip Annecke zum Head of ETF Distribution für Deutschland und Österreich ernannt. In dieser Funktion ist er für Vertrieb und Entwicklung des ETF-Geschäfts beider Länder verantwortlich. Philip Annecke war zuvor bei Invesco Powershares (vormals Source) tätig, wo er das ETF-Geschäft auf- und ausbaute. Er begann seine Karriere bei der Credit Suisse, wo er im Private Banking und im Währungstrading des Asset Managements tätig war. Er hält einen Abschluss des Trinity College in Dublin mit Honours in Wirtschaftswissenschaften.

 

„Wir freuen uns, mit Philip Annecke auf die Kompetenz eines solch versierten ETF-Vertriebsexperten zugreifen zu können, der sowohl die Produktseite als auch die komplexen Anforderungen institutioneller Investoren und anderer ETF-Anlegersegmente in beiden Ländern kennt“, unterstreicht Christoph Bergweiler, Leiter von J.P. Morgan Asset Management in Deutschland, Österreich, Zentral- und Osteuropa sowie Griechenland. Die Gesellschaft baut nach dem Launch in den USA im Sommer 2014 auch in Europa ein dezidiertes ETF-Team auf. „Als Treuhänder des Vermögens unserer Kunden ist es unser Anspruch, Bausteine für stärkere Portfolios zur Verfügung zu stellen, die den komplexen Anforderungen professioneller Anleger gerecht werden. Mit dem Ziel, die anerkannte Investmentexpertise von J.P. Morgan Asset Management im ETF-Mantel verfügbar zu machen, sind die liquiden, transparenten und kostengünstigen ETFs präzise auf die Anforderungen von ETF-Anlegern abgestimmt.“

 

 

Produktangebot der Fixed Income ETFs erweitert

 

So baut J.P. Morgan Asset Management parallel zum Team auch das ETF-Angebot weiter aus. Zum heutigen Tag werden an der deutschen Börse Xetra zwei weitere ETFs gelistet:

 

1. JPMorgan ETFs (Ireland) ICAV – EUR Ultra Short Income UCITS ETF (JEST)

Der bereits zuvor in US-Dollar aufgelegte Ultra Short Income UCITS ETF ist nun auch in einer Euro-Version verfügbar. Der ETF ermöglicht ein diversifiziertes Engagement in Anleihen und Schuldtiteln mit sehr kurzer Laufzeit aus dem gesamten Spektrum der Unternehmens- und Staatsanleihen mit hoher Bonität (Investment Grade). Die Strategie verfolgt eine konservative Anlagephilosophie, um die Volatilität zu mindern und das Durationsrisiko zu begrenzen und nutzt die Expertise des Global Liquidity Managed Reserves Teams von J.P. Morgan Asset Management. Die Ultra-Short-Income-ETFs streben eine Portfolioduration von unter einem Jahr an und haben das Ziel, den Ertrag von Geldmarktfonds um 0,2 bis 0,4 Prozent nach Kosten zu übertreffen. Die Gesamtkostenquote (TER) von bis zu 22 Basispunkten (Bp.) ist bis zum 28. Februar 2021 auf 18 Bp. gedeckelt.[1]

 

"Für Kunden, die nicht das gleiche Maß an Liquidität benötigen, können Ultra-Short-Lösungen einen interessanten Zusatzertrag gegenüber AAA-bewerteten institutionellen Geldmarktfonds bieten, und das bei einem begrenzten Risikorahmen", erläutert Philip Annecke. So kann die Rendite, wenn die Duration nur um einige wenige Monate erhöht wird, um 45 Prozent steigen. Zudem lassen sich 82 Prozent der US Aggregate Bond Index Rendite mit nur 8 Prozent der Duration abbilden. „In einem Umfeld steigender Zinsen können Strategien wie diese dazu beitragen, die Duration zu überwachen und zu kontrollieren", fährt er fort.

 

 

2. JPMorgan ETFs (Ireland) ICAV – BetaBuilders US Treasury Bond 1-3yr UCITS ETF (JU13)

Darüber hinaus baut J.P. Morgan Asset Management die BetaBuilder-Palette aus, die es Anlegern ermöglicht, mit verschiedenen Beta-Bausteinen gezielt in strategisch wichtigen Marktbereichen zu investieren. Ergänzend zu dem JPM BetaBuilders Eur Govt Bond 1-3 yr UCITS ET gibt es nun einen ETF, der ein Engagement in US-Staatsanleihen mit kurzer Laufzeit bietet. Die BetaBuilder ETFs werden von den Experten des Quantitative Beta Teams gemanagt und haben eine TER von bis zu 10 Bp.

 

„Wir freuen uns sehr, unseren Kunden Zugang zu unserer Expertise im Liquidity Management ebenso wie im kurzfristigen Anleihensegment verbunden mit der Liquidität, Transparenz und Kosteneffizienz von ETFs bieten zu können. Da wir besondere Nachfrage für ETF-Strategien im Fixed Income-Bereich sehen, werden wir unser Engagement in diesem Segment erweitern“, betont Annecke.

 


[1] Die genannten Zielerträge sind vom Management definiert und weder garantiert noch Teil der im Verkaufsprospekt dargelegten Anlageziele und -richtlinien des Fonds.



Weitere Informationen über das ETF-Programm von JPMAM einschließlich der Risikoprofile finden Sie hier

Am 27. Februar 2018 begann J.P. Morgan Asset Management mit dem Listing der europäischen Exchange Traded Funds über Xetra an der Deutschen Börse. Die bisherige ETF-Palette umfasst innovative Fixed-Income-ETFs und Alternative-Beta-Strategien, die sich primär an institutionelle Anleger richten. Weitere Produkte sind in Planung:

J.P. Morgan ETFs (Ireland) ICAV

ISIN

Xetra Code

Laufende Kosten

BetaBuilders US Treasury Bond 1-3yr UCITS ETF

IE00BD9MMD49

JU13

0,10%

BetaBuilders Eur Govt Bond 1-3 Yr UCITS ETF

IE00BYVZV757

JE13

0,10%

JPM EUR Ultra Short Income UCITS ETF

IE00BD9MMF62

JEST

0,22%

JPM USD Ultra-Short Income UCITS ETF

IE00BDFC6Q91

JPPS

0,22%

JPM USD Emerging Markets Sovereign Bond UCITS ETF

IE00BDFC6G93

JPBM

0,39%

JPM Managed Futures UCITS ETF

IE00BF4G7290

JPGM

0,57%

JPM Equity Long-Short UCITS ETF

IE00BF4G7308

JPQE

0,67%


 

Über J.P. Morgan Asset Management – Beta Strategies

Das Quantitative Beta Strategies (QBS) Team von J.P. Morgan Asset Management setzt sich aus spezialisierten quantitativen Researchanalysten und Portfoliomanagern zusammen. Sie entwickeln faktorbasierte alternative und strategische Beta-Anlagekonzepte und verwalten Assets über 7 Mrd. USD. Zum QBS-Team zählen auch Technologieexperten, die Tools wie beispielsweise künstliche Intelligenz zielgerichtet für spezifische Strategien einsetzen. Die regelbasierten Strategien werden zudem von Erkenntnissen des aktiven Managements unterstützt.

Weitere Informationen

 

Über J.P. Morgan Asset Management – Global Liquidity

Als einer der weltweit führenden Anbieter von institutionellen Geldmarktfonds verwaltet J.P. Morgan Asset Management Global Liquidity ein Vermögen von 581,4 Mrd. USD (Stand: 31. März 2018). Das spezialisierte Team besteht aus 155 Experten für globale Geldmarktanlagen, die im Durchschnitt über 20 Jahre Erfahrung im Portfoliomanagement und Credit-Research verfügen und an 14 Standorten in 7 Ländern sowie in 5 globalen Servicecentern rund um die Uhr erreichbar sind.

www.globalliquidity.com