Derzeit positives Renditeniveau für „Income“-Anlageklassen

Optimistischer Ausblick für den „Income Klassiker“ JPMorgan Investment Funds – Global Income Fund

Frankfurt, 21. Januar 2016 – Der turbulente Start an den Kapitalmärkten im neuen Jahr führt ein ereignisreiches Jahr 2015 fort, das für Anleger vielerlei Herausforderungen bereithielt: Während in Europa im Frühjahr die quantitativen Lockerungsmaßnahmen begannen, wurde in den USA kurz vor Weihnachten die erste Leitzinserhöhung seit fast einem Jahrzehnt vorgenommen. Auch die Wechselkursfreigabe des chinesischen Yuan sowie ein 30-prozentiger Einbruch der Ölpreise hielten – und halten – die Märkte in Atem. Nicht zuletzt war es das schwierigste Jahr für US-Hochzinsanleihen seit 2011.

In diesem Umfeld haben viele Anlageklassen Federn gelassen und selbst flexible Multi-Asset Fonds konnten sich der Marktdynamik nicht komplett entziehen: So schloss der JPMorgan Investment Funds – Global Income Fund das Jahr 2015 mit einer Gesamtperformance von -0,6 Prozent ab.  Trotz der Kursschwankungen konnte der Fonds jedoch das hohe Ausschüttungsniveau konstant beibehalten – die letzte Ausschüttung vom November 2015, belief sich auf annualisiert 4,9 Prozent (Rendite der vierteljährlich ausschüttenden Anteilklasse A (div) – EUR). „Anleger sollten sich vor Augen führen, dass ‚Income‘-Fonds das primäre Ziel haben, solche regelmäßige Erträge zu generieren“, betont Michael Schoenhaut, Manager des Global Income Fund.  Er ist zuversichtlich, dass die Ausschüttungen und damit die laufenden Erträge des Fonds auch in Zukunft auf konstant hohem Niveau liegen werden: „Im abgelaufenen Jahr fiel das Gesamtergebnis in vielen Anlageklassen eher gering aus. Die fallenden Kurse sorgen nun für Income-Investoren allerdings wieder­um für höhere laufende Renditen", unterstreicht Schoenhaut. Denn das Renditeniveau verschiedener Income-Anlageklassen hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr noch attraktiver entwickelt.


Die oben dargestellten Renditespannen dienen rein illustrativen Zwecken. Die veröffentlichten und/oder aktuellen Renditen der einzelnen Segmente können von Zeit zu Zeit auch nicht in die geschätzten Spannen fallen. Die Berechnung der Renditen kann von Segment zu Segment unterschiedlich sein. Quelle: J.P. Morgan Asset Management, Stand 31.12.2015.

Hochzinsanleihen weiterhin favorisiert

Trotz weiterhin volatiler Marktentwicklung sieht Schoenhaut den Global Income Fund gut positioniert: „Nach einem herausfordernden Jahr 2015 sowie einem schwankungsintensiven Jahresstart ist unsere Einschätzung für das weitere Jahr 2016 positiver: Die US-Wirtschaft befindet sich in der Mitte des Zyklus und in Europa hat sich die Wachstumserholung fortgesetzt. Wir bevorzugen weiterhin Dividendentitel aus Industrieländern – insbesondere aus Europa, da wir die stabilen Ausschüttungsquoten schätzen und die Bewertungen nach wie vor für angemessenen halten.“

Fondsmanager Michael Schoenhaut setzt zudem weiterhin auf Hochzinsanleihen: „Wir halten eine recht umfangreiche Allokation in High Yield Bonds, da wir das Umfeld als vorteilhaft für Unternehmensanleihen ansehen und weiterhin niedrige Ausfallraten erwarten. Aufgrund der derzeit sehr attraktiven Spreads lässt dieses Jahr insgesamt ein attraktiver Gesamtertrag aus Hochzinsanleihen erwarten.“ Dabei gelte es allerdings, dieses Segment sehr aktiv zu managen, so hat er im Global Income Fund beispielsweise den Energiesektor massiv untergewichtet.

Grundsätzlich ist die Philosophie im Global Income Fund, lieber auf einen Teil der Rendite zu verzichten, um dafür stabilere Erträge  generieren zu können und dabei das Portfoliorisiko und die Gesamtrendite stets im Blick zu haben. „Auch wenn wir mittelfristig insgesamt optimistisch sind, haben wir uns im Gesamtportfolio noch aktuell vorsichtiger positioniert“, betont Schoenhaut. So wurde bereits frühzeitig in 2015 die globale Aktiengewichtung innerhalb des Global Income Fund sukzessive reduziert, um Schwankungen zu reduzieren. Dafür wurden langlaufende US-Investment Grade-Unternehmensanleihen mit einer Verzinsung von etwa 5 Prozent erworben und in der zweiten Hälfte von 2015 das höhere Renditeniveau im High Yield-Bereich zum Anlass genommen, diese Position aufzustocken.

Michael Schoenhaut wird beim FONDS professionell Kongress 2016 vor Ort in Mannheim sein und stellt sich am 27. Januar um 12:00 Uhr im Vortragssaal 1 den Fragen der ARD-Korrespondentin und Wirtschaftsjournalistin Ellen Frauenknecht. Gemeinsam mit Talib Sheikh, Manager des JPMorgan Investment Funds – Global Macro Opportunities Fund, diskutieren sie „The Power of Multi-Asset – Wege aus der Zinsfalle.“

Weitere Informationen zum JPMorgan Investment Funds – Global Income Fund

Vierteljährlich ausschüttende Anteilklasse (EUR):
ISIN A (div) EUR       LU0395794307

WKN A (div) EUR      A0RBX2

Jährlich ausschüttende Anteilklasse (EUR):
ISIN A (inc) EUR       LU0840466477

WKN A (inc) EUR      A1J5UZ

Fondsmanager:       Michael Schoenhaut, Talib Sheikh

Auflegungsdatum:   11. Dezember 2008

Benchmark:    40% Barclays US High Yield 2% Issuer Cap Index (Total Return Gross) Hedged to EUR / 35% MSCI World Index (Total Return Net) Hedged to EUR / 25% Barclays Global Credit Index (Total Return Gross) Hedged to EUR

Fondsvolumen:        14,89 Milliarden Euro (per 15.01.2015)